Pferdedecken, Weidedecken, Winterdecken - Fedimax Blog
Google Analytics deaktivieren

Pferdedecken - Weidedecken - Winterdecken - Ekzemerdecken ...

Gamaschen für Pferde

Bandagierkissen

 
08.01.2014 08:45 Uhr

Bandagierkissen dienen als Unterlagen und sogenannter "Puffer" unter Bandagen. Es gibt sie in unterschiedlichen Größen und Ausführungen.

Leider kann man gerade beim Bandagieren viele Fehler machen, die auch teilweise gesundheitliche Folgen für das Pferd haben können.

Bandagierkissen sollten weder zu dick noch zu dünn wattiert sein. Bei einer zu dünnen Wattierung ist keine ausreichende Polsterung unter einer Bandage gegeben. Ist die Wattierung zu dick können sich sehr leicht Knubbel und Falten bilden, die ebenfalls Druckstellen am Pferdebein verursachen können.

Damit die Bandagierkissen auch optimal um das Pferdebein gelegt werden können, sollten diese in Längsrichtung versteppt sein. Hierdurch wird die Passform erheblich verbessert. Fehlerhaftes Bandagieren mit oder auch ohne Bandagierkissen kann einen sehr schmerzhaften Bandagendruck am Pferdebein erzeugen. Die Haare können ausfallen oder schlimmstenfalls kann sich sogar die Haut ablösen. Der Bandagendruck kann so schlimm sein, dass das Pferd lahm gehen kann. Daher empfehlen wir das Bandagieren wirklich vorher am Pferdebein zu üben, bevor man die Bandagen über mehrere Stunden am Pferdebein belässt.

Überlegen Sie sich daher vor dem Kauf von Bandagierunterlagen genau für welchen Einsatzzweck sie diese benötigen. Zum Reiten empfehlen wir eine kleine Ausführung. Bandagierkissen für die Box oder den Transport können durchaus etwas größer ausfallen, damit auch noch das Fesselbein und das Sprung- oder Karpalgelenk geschützt werden.

Bandagierkissen sollten eine hohe Atmungsaktivität haben

Eine sehr hohe Atmungsaktivität ist für Bandagierkissen besonders wichtig, damit kein Hitzestau darunter entstehen kann und das Pferdebein evtl. sogar schwitzt. Dies könnte z.B. Hautpilz etc. zur Folge haben. Hierfür eignen sich insbesondere Polyesterstoffe.

BandagenkissenBandagierkissen aus Keramikstoff

Eine besonders gute Wärmehaltung bieten Bandagierkissen aus Keramikstoff, daher werden diesen auch in der Wärmetherapie eingesetzt. Unsere Bandagenunterlagen aus Keramikstoff werden mit sogenannten Keramik-Spots versehen. Diese sind auf den Polyester-Funktionsstoff aufgeschmolzen und können bei richtigem Bandagieren keinen Bandagendruck erzeugen.

Zur Wärmetherapie empfehlen manche Tierärzte die Unterlagen bei folgenden Erkrankungen:

  • Sehnenschäden oder Sehnenverletzungen jeglicher Art
  • Arthrose
  • Hämatome
  • Muskelverspannungen etc. etc.