Pferdedecken, Weidedecken, Winterdecken - Fedimax Blog
Google Analytics deaktivieren

Pferdedecken - Weidedecken - Winterdecken - Ekzemerdecken ...

Pferdedecken Größen - Beratung

Passformprobleme bei Pferdedecken

 
07.05.2012 15:08 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich würde gerne Ihren Service zur Passformberatung für eine Pferdedecke für meine Stute in Anspruch nehmen. Für meine Stute habe ich immer eine etwas dünnere Pferdedecke, die sie im Herbst und im Frühjahr drauf bekommt, wenn es etwas wärmer wird und eine Winterdecke. Die Pferdedecken sollten auf jedenfall auch für draußen geeignet sein.

Ich habe mein Pferd seit ein paar Jahren im Winter eingedeckt. Da ich nur abends reiten konnte und nicht ewig darauf warten wollte, dass das lange Winterfell getrocknet ist. Seit einem Jahr sind wir glückliche Eltern und es ist etwas weniger geworden mit dem reiten. Leider habe ich bei den meisten Pferdedecken das Problem, dass Sie am Widerrist oder auf dem Mähnenkamm scheuern und ich bei allen Pferdedecken einen Brustschutz brauche. Diesen Brustschutz drehe ich dann immer um, da die Naht sonst scheuern würde.

  • Rasse: Mix aus Araber und Deutschen Reitpony (Vater = Araber + Mutter = Deutsches Reitpony)
  • Stockmaß: ca. 1,47 m
  • gemessene Rückenlänge: 1,21 m
  • bisherige Pferdedeckengröße: 135 cm

Im Anhang finden Sie die zwei Fotos von meiner Stute. Vielen Dank im Voraus!

Unsere Empfehlung für passende Pferdedecken für ein schmales Pferd:

besten Dank für Ihre Anfrage. Wir würden Ihnen für Ihr Pferd das Modell Art.-Nr. 20103 in Gr. 125 cm empfehlen.

Für den Winter können wir Ihnen ferner die Pferdedecken – Modellreihe Raincape in Gr. 125 cm empfehlen. Dieses Modell gibt es in verschiedenen Wattierungen, sodass Sie sich selbst das entsprechende Modell je nach gewünschter Wärmehaltung aussuchen können.

Pferdedecken Raincape

 

Sollten Sie hierbei noch Hilfe benötigen, können Sie uns gerne nochmals kontaktieren.

Unsere Anmerkung:

Es handelt sich hier um ein Pferd mit schmaler Brust. Bei einer gemessenen Rückenlänge von 1,21 m in Kombination mit der schmalen Brust, war der Halsausschnitt der bisherigen Pferdedecken zu groß, sodass dieser beim Hinlegen des Pferdes hinter den Widerrist gerutscht ist und dort Scheuerstellen verursacht hat. Auch ein Brustschutz kann hier keine Abhilfe schaffen.