Pferdedecken, Weidedecken, Winterdecken - Fedimax Blog
Google Analytics deaktivieren

Pferdedecken - Weidedecken - Winterdecken - Ekzemerdecken ...

Gamaschen für´s Pferd

Gamaschen für Pferde kann man seit einigen Jahren in großer Vielfalt am besten online kaufen. Sie haben in erster Linie die Funktion eines Schlag- und Trittschutzes für die empfindlichen Sehnen, Bänder und Gelenke im unteren Bereich des Pferdebeines, ab Karpal- bzw. Sprunggelenk abwärts.

Aus was sollte man beim Kauf von Gamaschen achten?

Gerade wenn Ihr Pferd die Gamaschen über eine längere Zeit tragen soll ist es wichtig auf eine hohe Atmungsaktivität der Gamachen zu achten.

Die Auswahl der Pferdegamaschen ist riesig, aber welche schützen denn am besten?

Wir haben uns nach jahrelangen Versuchen für eine Fesselkopfgamasche aus Neopren entschieden.

Fesselkopfgamaschen kaufen

FesselkopfgamaschenEin weiches und trotzdem schlagfestes Neoprenmaterial, das doppelt gelegt ist, schmiegt sich hervorragend um die empfindlichen Sehnen und Bänder ohne diese jedoch einzuengen bzw. die Bewegungsfreiheit des Fesselkopfes zu begrenzen. Dies ist für optimal schützende Gamaschen für Pferde u.M.n. immens wichtig. Denn was nützt Ihnen der beste Schutz, wenn auf der anderen Seite der Lymphfluss im Pferdebein behindert wird oder das Pferd sogar Druck- und Scheuerstellen vom Tragen der Gamaschen bekommt.

Fixiert werden diese  Pferdegamaschen durch 4 extra lange und kräftig haftende Klettverschlüsse, die auf dem flauschigen Außenmaterial je nach Körperbau des Pferdebeines beliebig positioniert werden können. Der unterste Klettverschluss wird bei der Fesselkopfgamasche ganz unten um den Fesselkopf rundherum gelegt und schützt diesen somit perfekt.

Für welche Pferde eignen sich diese Pferdegamaschen besonders beim Reiten, Longieren?

  • Pferde mit Sehnenverletzungen (Sehnenzerrungen, chronischer Sehnenschaden, Verletzungen an der oberflächlichen Beugesehne)
  • Gallen an den Beinen, denn durch diese Pferdegamaschen entstehen, vorausgesetzt Sie werden korrekt angelegt und passen, keine Druckstellen wie dies beispielsweise bei Hartschalengamaschen passieren kann.
  • Arthrosen im Fesselkopf oder am Gleichbein

Wir empfehlen daher zum Reiten und Longieren nur eine Fesselkopfgamasche als optimalen Schutz für´s Pferdebein!

Gamaschen für Pferde - welche Arten gibt es noch? Und welche Nachteile haben Sie?

  1. Hartschalengamaschen
  2. Neopren gamaschen mit Gummilöffel
  3. Dressurgamaschen
  4. Stallgamaschen
  5. Gamaschen für Pferde mit Infrarot-Effekt - Keramikfaser

Hartschalengamaschen

zu 1. Hartschalengamaschen verfügen meist über eine harte vorgeformte Außenschale - innen sind die Pferdegamaschen mit Neopren oder auch Lammfell gefüttert. Die Außenschale, meist aus Kunststoff gefertigt, macht zwar den Anschein eines harten Schlagschutzes, hat aber u.M.n. einen ganz großen Nachteil - durch die feste relativ unflexible Form kann sie sich nicht optimal und perfekt an jedes Pferdebein anpassen. Die Gefahr von Druck- oder Scheuerstellen durch diese Gamaschen sind am Pferd sehr groß. Außerdem ist eine Kunststoffschale im Regelfall nicht atmungsaktiv. Es besteht die Gefahr, dass sich ein Hitzestau unter den Pferdegamaschen bilden kann.

Neopren Gamaschen

zu 2. Neopren gamaschen mit Gummilöffel oder auch ohne sind die einfachsten Ausführungen für Pferdegamaschen. Der stabile Gummilöffel bietet einen sehr guten Schlagschutz auf der Beininnenseite, gerade wenn sich Pferde gerne man selbst streifen oder treten. Sie haben unserer Meinung nach aber den entscheidenden Nachteil, dass sie den Fesselkopfbereich nicht rundherum schützen. Auch der relativ unflexible Gummilöffel kann Scheuer- oder Druckstellen verursachen, da auch in diesem Bereich, ähnlich der Hartschalengamaschen, die optimale Anpassung ans Pferdebein fehlt.

Dressur Gamaschen

zu 3. Zum Dressurreiten ist ein besonderer Schutz für alle 4 Pferdebeine, als Gamaschen Set, empfehlenswert. Geht ein Pferd Verstärkungen, in starker Versammlung oder in Seitengängen (wie z.B. Traversalen) ist die Gefahr besonders groß, dass es sich selbst auch mal treten oder streifen kann. Ein unzureichender Schutz würde Verletzungen nach sich ziehen. Wir empfehlen hierfür besonders unsere anatomisch geformten Fesselkopfgamaschen. Diese Dressur Gamaschen passen sich durch die anatomische Form ideal ans Pferdebein an. Sie sind gut gepolstert, schützen sowohl die Sehnen und Bänder als auch den Fesselkopf ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken.
Ein weiterer enormer Vorteil ist das schnelle Anlegen und Abnehmen der Dressur Gamaschen mittels Klettverschlüsse. Das Einbandagieren mit Bandagierunterlagen und Bandagen wäre hier wesentlich aufwendiger.

Stallgamaschen

zu 4. Eine besondere Art Pferdegamaschen sind die Gamaschen für´s Pferd, die nur in der Box getragen werden. Es sind die sogenannten Stallgamaschen. Diese Pferdegamaschen sollten auf jeden Fall sehr atmungsaktiv sein, denn sie werden ja über längere Zeit, meist nachts getragen. Eine zu starke Wärmeentwicklung oder sogar ein Hitzestau muss bei diesen Pferdegamaschen auf jeden Fall vermieden werden. In der Box können Gamaschen für Pferde sehr hilfreich sein, wenn man ein Pferd hat, das gerade eine Beinerkrankung, wie z.B. Sehnenschäden, Arthrose etc. auskuriert. Stallgamaschen haben hier gegenüber Bandagen in Kombination mit Bandagierunterlagen den Vorteil, dass der Lymphfluss nicht so leicht beeinträchtigt werden kann, gerade wenn man nicht so viel Übung im Bandagieren hat. Außerdem sind Stallgamaschen leichter und schneller anzulegen und auch wieder abzunehmen als Bandagen. Meist verfügen Sie über eine ausreichend dicke Polsterung und 3 Klettverschlüsse für ein leichtes Anlegen und Abnehmen.

Pferdegamaschen mit Infrarot-Effekt

zu 5. Gamaschen für Pferde mit Infrarot-Effekt sind eine besondere Art Pferdegamaschen. Diese Gamaschen für Pferde werden überwiegend in der Wärmetherapie eingesetzt. Sie werden oft als ergänzende Therapie für folgende Erkrankungen empfohlen:

  • Arthrosen jeglicher Art, wie z.B. chronische Hufrollenentzündungen, Fesselgelenkarthrose
  • Fesselringbandsyndrom
  • Fesselträgerschaden
  • Gallen beim Pferd

Wir empfehlen Keramikgamaschen bevorzugt während der Ruhephase des Pferdes einzusetzen und diese wirken zu lassen. Eine ausschliessliche Verwendung zum Reiten bringt unserer Meinung nach nicht den gleichen gewünschten Effekt, da das Pferd die Gamaschen ja nur während der Reitzeit tragen würde.

Die Keramikballs reflektieren die Körperwärme und fördern somit die Durchblutung im Bein. Gerade bei langwierigen Sehnenerkrankungen bzw. chronischen Sehnenschäden haben sich diese Stallgamaschen sehr bewährt.