Regendecke

Selbstverständlich muss eine Regendecke das Pferd, insbesondere den empfindlichen Rückenbereich, vor Regen und Wind schützen und gleichzeitig hoch atmungsaktiv sein. Das Pferd muss unter der Pferdedecke trocken bleiben und diese einen hohen Tragekomfort aufweisen. Mit anderen Worten, Nässe kann von außen durch die wasserdichte Beschichtung nicht eindringen - gleichzeitig kann aber die Körperfeuchtigkeit des Pferdes nach außen geleitet werden. Die wasserdichte Beschichtung befindet sich auf der Innenseite des Außenmaterials.

Optimale Passform der Regendecke ist wichtig

Eines der wichtigsten Auswahlkriterien beim Kauf einer neuen Regendecke ist die perfekte Passform für das jeweilige Pferd. Was nützt Ihnen die beste Regendecke, wenn sich Ihr Pferd darunter nicht wohl fühlt. Es können Scheuerstellen bis hin zu Nervenentzündungen entstehen, die äußerst schmerzhaft sein können. In unserer immer moderner werdenden Pferdehaltung mit Paddockauslauf, Paddocktrails, Aktivställen etc. sind die Pferde ganztägig in ständiger Bewegung. Aus diesem Grund sind optimal passende Decken extrem wichtig, damit sie sich darunter auch wohl fühlen.

Wir hören immer wieder von unseren Neu-Kunden, dass sie teilweise schon seit Jahren verzweifelt nach einer passenden Regendecke für ihr Pferd suchen und bisher nicht fündig geworden sind.

Probleme bei nicht passenden Regendecken

Die Folge sind üble haarloose Stellen besonders im Bereich

  • der Schulter,
  • des Bugglenks und
  • des Widerristes, die durch scheuernde Regendecken verursacht worden sind. Bitte nehmen Sie derartige Folgen nicht auf die leichte Schulter. Die Scheuerstellen einer Regendecke können soweit ausarten, dass das Pferd als Folge Muskelverspannungen und sogar Nervenentzündungen bekommen kann. Dies gilt auch für Regendecken, die beispielsweise nur begrenzte Zeit, z.B. für ein paar Stunden auf der Weide oder dem Paddock getragen werden. Wie fühlen Sie sich in einem Schuh, der drückt? Dann können Sie sich vielleicht vorstellen wie sich Ihr Pferd wohl mit einer schlecht sitzenden Pferdedecke fühlen muss.

Unser Schwerpunkt bei unserem Pferdedecken - Angebot liegt daher auf einer möglichst exakten Beschreibung der einzelnen Pferdedecken - Schnitte, um dem Käufer eine optimale Entscheidungshilfe beim Kauf an die Hand zu geben.

Hier können Sie sich mehrere Videos zu gut passenden Regendecken und deren Ausstattungsmerkmalen ansehen:

Video - gut passende Regendecke

Der Brustschutz ist keine Lösung

Wir empfehlen Ihnen daher, gehen Sie keine Kompromisse bei der Pferdedecken - Größen - Auswahl ein. Bitte verwenden Sie unter eine unpassenden Regendecke keinen Brustschutz, um die Scheuerstellen zu unterbinden. Dadurch wird die Regendecke nicht passender gemacht, sondern sie wird noch enger. Und nicht zu vergessen, es können Scheuerstellen auch durch zu groß ausgewählte Regendecken entstehen.

Ausführliche Informationen zur optimalen Pferdedecken Größen - Auswahl erhalten Sie hier

Pferdedecken Größen Beratung

Hier kommen Sie zu unserem Regendecken - Sortiment

Regendecken Übergangsdecken kaufen Sommer Regendecke kaufen Winterdecken für das Pferd

Wir führen Regendecken für viele verschiedene Pferdetypen vom breiten Kaltblüter oder Barockpferd (Andalusier, Lusitanos, Friesen etc.) bis zum Warmblüter oder Vollblüter. Die Pferdedecken - Größen unterscheiden sich nicht nur in der Rückenlänge, sondern auch im Schnitt im Schulter-Brust-Widerrist-Bereich.

Neben der optimalen Pferdedecken Größe für Ihr Pferd spielen selbstverständlich noch weitere funktionelle Faktoren wie z.B. die Atmungsaktivität / Wasserdampfdurchlässigkeit, die Wasserdichtigkeit, sowie die Robustheit einer Regendecke eine entscheidende Rolle bei der Kaufentscheidung.

Regendecke als reiner Wetterschutz

Reine Regendecken mit einem glatten Innenfutter werden im Frühjahr, Herbst und an sehr kühlen Sommertagen verwendet. Der Rücken unserer Pferde soll nicht auskühlen und geschützt werden. Bei allen Regendecken ist sowohl eine optimale Wasserdichte als auch Wasserdampfdurchlässigkeit/Atmungsaktivität sehr wichtig.

Regendecke Rainmax - Testsieger

Die Pferdezeitschrift Cavallo hat im November 2016 einen Regendecken-Test mit 6 verschiedenen Regendecken unterschiedlicher Hersteller durchgeführt. Unter anderem wurde unsere Regendecke Rainmax lite 1800 D mitgetestet. Aufgrund er im Test ermittelten Werte,

  • hohe Wasserdichte
  • hohe Atmungsaktivität / Wasserdampfdurchlässigkeit
  • Schutz vor Zugluft  

wurde diese Decke von der Zeitschrift Cavallo zum Testsieger gekürt. Mit unserer Regendecke Rainmax lite 1800 D ist Ihr Pferd sehr gut gegen Nässe und Zugluft geschützt - gleichzeitig hat die Regendecke eine hohe Atmungsaktivität.

Regendecke mit Abschwitzfunktion - Regendecke mit Fleece

Wir führen Regendecken mit einer hohen Atmungsaktivität der verwendeten Funktionsstoffe. Diese High-Tech-Textilien kennen Sie auch teilweise aus dem Outdoor- und Sportfunktionsbereich für Menschen. Polyester beispielsweise ist ein hochfunktioneller Stoff, der in unseren Regendecken in verschiedenen Ausführungen sowohl als Innenfutter als auch Außenstoff Verwendung findet.

Unsere Regendecken mit Abschwitzfunktion, das sind Regendecken mit Fleece Innenfutter, sind besonders beliebt. Aufgrund der hohen Wasserdampfdurchlässigkeit in Kombination mit dem Funktions-Cool-Dry-Innenfutter können Sie auf das noch feuchte Pferd nach dem Reiten gelegt werden. Unter dieser Regendecken - Art kann das Pferd in Ruhe abschwitzen und trocknen. Dies bietet gerade für Pferde, die im Offenstall leben einen entscheidenden Vorteil. Der Einsatz einer Abschwitzdecke nur aus Fleece macht hier keinen Sinn, insbesondere wenn sich das Pferd nach dem Reiten in verschwitztem Zustand gerne draussen wälzt oder es regnet.

Manche Pferdebesitzer können auch erst spät abends reiten und meist nicht mehr so lange im Stall warten bis ihr Pferd nach dem Reiten unter einer normalen Abschwitzdecke abgetrocknet ist. Auch hier hat sich der Einsatz einer Regendecke mit Abschwitzfunktion bewährt. Das Pferd kann nachts im Stall unter der Decke abtrocknen und am nächsten Morgen kann das Stallpersonal das Pferd, ohne es umdecken zu müssen, sofort auf die Weide oder das Paddock bringen. Es handelt sich daher um eine multifunktionale Pferdedecke, die sich unter den Reitern immer größerer Beliebtheit erfreut - die Regendecke mit Fleece Innenfutter.

Aber Achtung: Nicht jede Regendecke mit Fleecefutter hat auch eine Abschwitzfunktion!

Regendecke mit High Neck

Regendecke mit Halsteil - High Neck

Eine besondere Schnittführung haben die Regendecken mit Halsteil in Form eines High Necks. Bei einer High Neck Regendecke handelt es sich nicht um eine Regendecke mit komplettem Halsteil, sondern nur mit einem angeschnittenen Halsteil. Gegenüber herkömmlichen Regendecken hat dies den Vorteil, dass der vordere Halsteil und Brustbereich besser vor Nässe geschützt werden. Das vorgezogene Halsteil der Regendecke hat die Funktion eines Daches, sodass das Wasser nicht so leicht in die normalerweise vorhandene Brustöffnung laufen kann. Die High Neck Regendecke wurde in den letzten Jahren immer beliebter. Sie hat gegenüber den Regendecken mit komplettem Halsteil den Vorteil, dass man das Halsteil der Decke nicht hin- und abkletten muß. Dies ist für das Stallpersonal eine erhebliche Erleichterung, wenn die Pferde nach draußen oder wieder zurück in den Stall gebracht werden.

Regendecke mit Half Neck

Bei einer Regendecke mit Half-Neck Ausführung handelt es sich um die gleiche Schnittführung wie eine High Neck Pferdedecke. Der Unterscheid liegt darin, dass das angeschnittene Halsteil kürzer ist als bei der High-Neck-Variante. Achten Sie beim Kauf einer Half- oder High-Neck Regendecke aber auf jeden Fall darauf, dass das vorgezogene Halsteil auch ausreichend groß ist. Dies ist wichtig damit die Mähne des Pferdes darunter ausreichend Platz hat. Ist das Halsteil zu eng, besteht die Gefahr, dass die Mähne abgescheuert wird. Mal ganz davon abgesehen, dass dies nicht schön aussieht, kann dies für das Pferd sehr unangenehm sein, wenn es beim Heben und Senken des Halses durch das Halsteil eingeengt wird. Schlimmstenfalls kann dies sogar Muskelverspannungen im Halsbereich nach sich ziehen.

Regendecke mit HalsteilRegendecke mit Halsteil

Bei den Regendecken mit Halsteil handelt es sich um einen kompletten Wetter- bzw. Wärmeschutz für das Pferd. Das Halsteil bedecket den kompletten Hals. Diese Pferdedecken werden mit fest angenähtem Halsteil oder mit abnehmbarem Halsteil angeboten. Die Decke Punkierain beispielsweise ist eine Regen-Ekzemerdecke, die mit einem fest verbunden Halsteil ausgestattet ist

Außerdem gibt es noch noch die Möglichkeit das Halsteil abnehmbar zu gestalten. Ist man als Pferdebesitzer oder Stallbetreiber in der organisatorischen Lage auch komplette Halsteile an und abzukletten, so ist dies für die kalte Jahreszeit ein optimaler Ganzkörperschutz für unsere Pferde (hier insbesondere für sehr empfindliche Pferde) gegen Regen, Schnee, Wind und sonstiges Witterungseinflüsse.

Regendecke ja oder nein?

Es gibt sehr viele verschiedene Ansichten darüber, ob man ein Pferd auf dem Paddock oder der Weide bei Regen mit einer Regendecke eindecken sollte oder nicht. Manche Pferdebesitzer sind der Meinung, dass dies nicht notwendig ist, denn in der freien Wildbahn sind Pferde auch nicht eingedeckt - schließlich hätten sie ja ausreichend Fell. Allerdings muss man hier gegenhalten, dass sich Pferde in der freien Wildbahn bei Bedarf auch Schutz suchen, z.B. unter dichten Bäumen. Wir können diesen Schutz nur sehr selten bieten, außer man hat auf der Weide oder dem Paddock einen Unterstand, der von jedem Pferd bei Bedarf auch als Schutz vor Nässe und Wind aufgesucht werden kann.

Außerdem werden Pferde in freier Wildbahn nicht geritten. Die Muskulatur unserer Sport- und Freizeitpferde sollte beim Reiten schön geschmeidig und locker sein.

Die Verwendung einer Regendecke bei widrigen Wetterverhältnissen, wie Regen, Kälte und Wind, ist daher sehr nützlich. Es handelt sich hierbei meist um ungefütterte Regendecken, die die Pferde nur vor Nässe und Wind schützen sollen. Sie haben so gut wie keinen Wärmehaltungseffekt und kommen daher nur im Frühjahr, Herbst und Sommer zum Einsatz. Für den Einsatz in der kälteren Jahreszeit benötigt man eine Pferdedecke mit einer leichten Fütterung.

Regendecke mit leichtem Wärmeschutz - Übergangsdecke Pferd

Wünschen Sie einen leichten Wärmeschutz so empfiehlt es sich eine Regendecke mit einer leichten 50 - max. 100 g Wattierung zu verwenden. Alternativ können Sie auch eine Regendecke mit einem leichten Fleece-Innenfutter nehmen. Diese Regendecken - Modelle finden Ihren Einsatz eher in der kühleren Übergangszeit und werden daher auch als Übergangsdecken für´s Pferd bezeichnet. Für weniger kälteempfindliche Pferde reicht eine Übergangsdecke auch für den Wintereinsatz zum Schutz vor Schnee und als leichter Wärmeschutz. Bitte verwenden Sie im Winter niemals eine völlig ungefütterte Pferdedecke ohne Fleece oder ohne Wattierung. Sie benötigen für ein optimales Klima unter der Regendecke unbedingt mindestens eine dünne Wattierung oder ein Fleecefutter. Bei uns erhalten Sie diesen Regendecken - Typ sowohl mit normalem Halsausschnitt als auch in der High-Neck Variante in reichlicher Auswahl.

Winterdecken für Pferde und PonysRegendecke mit starkem Wärmeschutz - Pferdedecke Winter

Auch im Winter gibt es Niederschläge, zwar nicht als Regen, sondern als Schnee, aber den Begriff "Schneedecke" gibt es nicht. Unsere Pferde werden mit Hilfe warm gefütterter Regendecken vor Schnee und Nässe geschützt. Die Wärmehaltung wird durch eine mehr oder weniger starke Wattierungsschicht zwischen Außen- und Innenmaterial der Regendecke erreicht. Eine normal wärmende Pferdedecke für den Winter verfügt über eine 150 - 200 g Füllung. Mit dieser sogenannten Pferdedecke Winter "medium", was soviel wie mittlere Wärmehaltung bedeutet, kommt eine Vielzahl von Pferden gut und ausreichend gewärmt durch den Winter.

Für geschorene Pferde oder extreme kalte Wintertemperaturen empfiehlt sich allerdings eher eine Winterdecke für´s Pferd mit einer dickeren Füllung von ca. 300 g. Auch Pferde, die sehr verfroren oder auch krank sind, können eine derart dickere Füllung benötigen. Wichtig ist im Endeffekt eine individuelle Beurteilung des einzelnen Pferdes. Temperaturangaben für den Einsatz einer Regendecke sind hier nur grobe Anhaltspunkte. Bei der Wärmehaltung sollte auf jeden Fall auch der Außenstoff der Pferdedecke mit berücksichtigt werden, denn ein 600 Denier starkes Außenmaterial ist dünner als ein 1800 Denier Stoff.

Aber auch bei warmen Pferdedecken für den Winter ist es immer sehr wichtig auf eine hohe Wasserdampfdurchlässigkeit der Stoffe zu achten. Gerade im Winter, wenn die Pferde sehr "knackig" sind, toben und spielen Sie gerne mal auf dem Paddock herum. Durch die wasserdampfdurchlässigen Materialien wird verhindert, dass sie ins Schwitzen kommen.

Regendecken mit gleichzeitigem Infrarot-Effekt

Eine Besonderheit auf dem Regendecken - Markt sind seit einigen Jahren die Regendecken mit Keramikfaser oder Keramikballs. Das Außenmaterial besteht, wie bei den herkömmlichen Regendecken auch, meist aus wasserdichtem Polyesterstoff. Das Innenmaterial hat gleichzeitig, im Gegensatz zu den normalen Pferdedecken, einen sogenannten Infrarot-Effekt. Ausführliche Informationen über den Keramikstoff, der in unseren Regendecken und Stallgamaschen, sowie Rückenwärmern für Pferde verarbeitet wird, finden Sie hier: >>>hier<<<.

Regendecke waschen

Beim Waschen unserer Regendecken sollten Sie auf jeden Fall ein Waschmittel verwenden, das auch für Membrantextilien aus dem Outdoorbereich geeignet ist. Durch herkömmliche Waschmittel kann die wasserdichte Beschichtung auf der Innenseite des Außenmaterials beschädigt werden. Die Regendecke ist dann nicht mehr wasserdicht. Bitte stopfen Sie dickere Regendecken nicht in die haushaltseigene Waschmaschine. Eine Decke sollte immer so locker in der Trommel liegen. Es muss immer ausreichend Wasser in die Zwischenräume gelangen damit ein optimales Waschergebnis erzielt wird. Hierfür sind die haushaltseigenen Waschmaschinen in der Regel viel zu klein.

Regendecke imprägnieren?

Bitte imprägnieren Sie unsere Regendecken NICHT. Eine Imprägnierung ist überflüssig, da sich die wasserdichte Beschichtung auf der Innenseite des Außenmaterials befindet.

Insbesondere macht es keinen Sinn ein Imprägniermittel in der Waschmaschine hinzuzufügen. Damit imprägnieren Sie auch das Innenfutter.

Und noch was zum Schmunzeln ...

Regendecke wasserfest? - Was ist das denn? Wir klären Sie auf ...

Wenn Ihnen jemand eine wasserfeste Regendecke anbietet, dann sagt dies überhaupt nichts über die Wasserdichtigkeit des Stoffes aus. Wasserfest bedeutet, dass sich das Material unter Einwirkung von Wasser nicht auflöst. Das ist bei jedem Stoff der Fall. Uns ist kein Stoff bekannt, der sich auflöst, wenn er nass wird. Die Bezeichnung wasserfest wird für Make-up und Sonnenschutzcreme verwendet, ist jedoch in Bezug auf Regendecken ein Nonsense. Achten Sie daher darauf immer eine Regendecke zu kaufen, die mit wasserdicht bezeichnet wird. Und wenn Sie auch noch wissen möchten wie wasserdicht das Außenmaterial der Regendecke ist, dann fragen Sie am besten den Verkäufer auch noch nach der Höhe der Wassersäule.

Sommerregendecke für Pferde

Sie suchen eine Sommerregendecke für Ihr Pferd? Auch da sind Sie bei uns richtig. Es handelt sich bei diesen Pferdedecken um eine leichte Sommerregendecke, die den Rückenbereich vor Nässe schützt. Gleichzeitig ist die Decke nicht zu warm ist. Im unteren Deckenbereich befindet sich ein dünner Fliegenschutzstoff. Nur der obere Bereich der Sommerregendecke ist komplett wasserdicht und schützt somit den Rücken des Pferdes vor Regen. Es gibt Pferde, die im Rückenbereich sehr empfindlich sind oder andere, die auch im Sommer nicht stundenlang im strömenden Regen verweilen möchten. Hierfür eignen sich die Sommerdecken für Pferde.